Stromanbieter wechseln

Es ist einfach und unkompliziert, den Stromanbieter zu wechseln. Nachdem der Wechselantrag ausgefüllt und abgeschickt wurde, übernimmt der neue Anbieter alle weiteren Schritte.

Ein Versorgungsloch ist unter keinen Umständen zu befürchten, da der örtliche Grundversorger verpflichtet ist, Haushälte mit Strom zu versorgen. Der Wechsel erfolgt nahtlos und wird dem Verbraucher nicht auffallen. Es werden unter den normalen Umständen keine Änderungen oder Ausfälle vorkommen.

Das Ablesen der Zählerstände übernimmt weiterhin der Messstellenbetreiber, beziehungsweise der Netzbetreiber, der auch nach erfolgtem Wechsel Besitzer des Zähler und der Leitungen bleibt. Wartungsarbeiten und Entstördienste werden vom örtlichen Betreiber übernommen. Diese sind für den Wechsel aber nicht nötig.

Der neue Anbieter benötigt die persönlichen Daten und folgende Angaben:

  • Gewünschter Liefertermin
  • Zählernummer
  • Name des derzeitigen Versorgers
  • Kundennummer
  • Zählerstand (erst zum Zeitpunkt des tatsächlichen Wechsels)

Kündigung

Nachdem der Wechsel erfolgt ist, wird die Kündigung des bestehenden Vertrages vom neuen Anbieter durchgeführt. Ist im neuen Vertrag kein Kündigungstermin angegeben erfolgt diese zum nächstmöglichen Datum.

Der Wechsel zu einem neuen Anbieter erfolgt einfach und problemlos. Nachdem der ausgefüllte Antrag dem neuen Versorger zugeschickt wurde, dauert es etwa 6 bis 8 Wochen, bis die Stromversorgung durch den neuen Vertreiber erfolgt. Unter Umständen obliegt der Wechsel gewissen Kündigungsfristen, die an gesetzliche Vorschriften gekoppelt sind und den Ablauf verzögern. Die Stromversorgung wird aber unter keinen Umständen unterbrochen oder verändert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.